Politik
Asien
Kinder
Umwelt

Häuser für das 21. Jahrhundert

Handbuch für Bauherren, Architekten und Planungsteams

Herausgegeben vom Runden Tisch CO2-Reduzierung der Stadt Osnabrück


Welche Häuser wir heute bauen, entscheidet über das Klima der Generationen von morgen. Klimaschutz betrifft langfristig besonders den Bausektor, da Häuser 50 bis 100 Jahre genutzt werden. Ein Drittel unseres Energieverbrauchs wird zum Heizen verwendet. Über die Bausubstanz können wir zudem ein Viertel unseres C02-Ausstoßes beeinflussen. Architekten, Planer und Bauherren haben wegen der langen Lebensdauer ihrer Produkte eine Schlüsselrolle bei der Eindämmung oder Verstärkung des Treibhauseffektes. Bereits heute kann jeder energiesparende Häuser einfach bauen – das kostet nicht einmal mehr. Wenn intelligent geplant wird, lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen, die sich äußerlich nicht von anderen Häusern unterscheiden. Ausgehend von verschiedenen Haustypen kommen erfahrene Architekten und Planer mit Praxiserfahrung zu Wort. Sie stellen neue Materialien, ansprechende Gestaltung und moderne Gebäudetechnik vor. Dieses Handbuch gibt konkrete Hinweise zur Planung und praktischen Ausführung von Energiesparhäusern. (Mit einem Vorwort von Fritz Brickwedde, Deutsche Bundesstiftung Umwelt und einem Geleitwort von Hans-Jürgen Fip, Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück)

 

Runder Tisch CO2-Reduzierung der Stadt Osnabrück

 

Häuser für das 21. Jahrhundert

 

95 Seiten
gebundene Ausgabe
Abbildungen in Farbe und s/w
1. Auflage 1999

ISBN 978-3-929979-51-0

Euro 19,94