Politik

Arbeit und Wohlstand im erweiterten Europa – »Auster«

Beiträge einer Kontroverse über Konsequenzen und Gestaltungsmodelle der europäischen Erweiterung

Herausgegeben von der Arbeit und Leben Niedersachsen Nord gGmbH


Der Beitritt der zehn mittel-, ost- und südeuropäischen Staaten im Mai 2004 bildete die größte Erweiterung in der Geschichte der Europäischen Union: 450 Millionen Bürgerinnen und Bürger mit national unterschiedlichen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Praxen leben heute unter ihrem Dach zusammen. Doch die Erweiterung ist nicht nur ein Schritt zur Stabilisierung von Demokratie und Frieden; sie ist auch problembehaftet. Arbeitsplätze und Löhne geraten unter Druck, die Sozialsysteme sind nicht mehr sicher. Dieser Band dokumentiert Beiträge des Projekts »Arbeit und Wohlstand im erweiterten Europa – Auster«, das durch die Generaldirektion »Erweiterung« der Europäischen Kommission gefördert wurde. Er beschreibt die kontroverse Debatte zwischen Sozialpartnern, Politik und Wissenschaft über zentrale Probleme der Erweiterung:
•    Arbeitskräftemigration und Betriebsverlagerungen
•    Formen der Unternehmens- und betrieblichen Mitbestimmung
•    Situation von Frauen in Europa
•    Veränderte Arbeitsbeziehungen
•    Arbeitnehmerfreizügigkeit

 

Arbeit und Wohlstand im erweiterten Europa – »Auster«Arbeit und Leben

Niedersachsen Nord gGmbH

 

Arbeit und Wohlstand im erweiterten Europa – »Auster«

 

350 Seiten
gebundene Ausgabe
1. Auflage 2006

ISBN 978-3-929979-80-0

Euro 14,90

Asien
Kinder
Umwelt